Olympia 1896 - 2016

www.olympiaclub.de

 

Inhalt:

Die erfolgreichsten Sportler/Innen aller Olympischen Spiele der Neuzeit

oder auch "Fame Club of the Athletes of the Olympic Games"

 

Olympiaclub bedeutet: Aufnahme der erfolgreichsten Olympioniken mittels eines Bewertungssystems in diesen "Club".

 

Die Idee zum Olympiaclub kam bereits 1976 zu den Olympischen Sommerspielen in Montreal. Damals wurden die ersten Sportler in den Club aufgenommen, der damals noch keinen Namen hatte. Nach jeder Olympiade wurde und wird der Club immer wieder neu aktualisiert. 

durch Wikipedia

 

Aufmachung: Alle Sportler und Sportlerinnen die den Olympiaclub erreicht haben wurden mit Namen, Platzierungen, Medaillen und weiterführenden Links zu Informationen über ihre Person, Bilder, Videos usw. versehen soweit sie mir zur Verfügung standen bzw. stehen.

Bemerkung: Im R.P.B.S. werden alle Platzierungen nach einem einheitlichen Bewertungssystem vorgenommen das für alle SportlerInnen und für alle Olympischen Spiele gilt. Ein Vergleich der Leistungen (Rangpunkte) von SportlerInnen bei verschiedenen Olympiaden ist weder in der Disziplin noch in der Sportart oder übergreifend wissenschaftlich haltbar!

Idee: „Olympiaclub“ oder auch „Olympiaclub 10“ bedeutet die Aufnahme der besten Sportlerinnen und Sportler aller olympischen Disziplinen und Sportarten bei den Olympischen Winter- wie Sommerspielen in diesen Club. Vergleichbar ist dieser Club mit der "Hall of Fame". Im Olympiaclub werden allerdings nur die Leistungen der Olympischen Spiele gewertet nach einem objektiven für alle gleichem Bewertungssystem.

Mythologie: Was in der griechischen Mythologie der Sitz der Götter bedeutet hier: Alle Sportler und Sportlerinnen die auf Grund ihrer olympischen Leistungen in den Olympiaclub aufgenommen wurden sind die Göttlichen des Sports. Wer in diesem Club gar die 50 Rangpunkte erreicht gehört zur kleinen Gruppe der ranghöchsten Götter und sitzt für ewig im Olymp. Sozusagen Zeusvater ist derzeit und wohl noch lange Michael Phelps.

Wertung: Sportler oder Sportlerinnen erreichen bei einer oder auch mehreren Olympischen Spielen 10 Rangpunkte (RP), nach einem von mir entwickelten Bewertungssystems (R.P.B.S.). Es kommt zum Ranking.

Ziel: Eine Transparenz zu schaffen
– zwischen den Olympischen Spielen von gestern und heute
- zwischen den Sportler(n)Innen von gestern und heute.
Einen zusätzlichen Ansporn für jede(n) SportlerIn zu geben um diesen ewigen Club zu erreichen oder sich in diesem zu verbessern und so zu den erfolgreichsten Sportlern der Olympischen Geschichte der Neuzeit zu zählen.

 

 

 

 

 

house05c.gif page

 

Autor: Roland F. Gerlach

 

Herausgeber: Roland F. Gerlach